Präsentation
Präsentation

Beschäftigungstherapie

Dieser Abschnitt widmet sich den Vorrichtungen der Beschäftigungs- und Ergotherapie für die Rehabilitation mit der aktiven Beteiligung des Patienten. Hier werden komponierbare Einrichtungen und modulare Hilfsmittel vorgestellt, ideal um die Wiederherstellung der Bewegungsaktivität durch Übungen zu stimulieren, die tägliche Aktionen und Aktivitäten einbeziehen.

 

"Das Hauptziel der Ergotherapie ist den Menschen zu ermöglichen, sich an den Aktivitäten des täglichen Lebens, mit deren bestmöglichen Fähigkeit, zu BETEILIGEN. Die Therapeuten leiten die Patienten bei der Erkennung der ihnen schwieriger fallenden Handlungen und zu den möglichen Lösungen, mit Anwendung von Gegenständen oder mit Kompensationsstrategien oder mit Änderung der Aktivität.

[...] Diese Reihe von modularen Hilfsmitteln, auch bei beengten Platzverhältnissen und entsprechend den unterschiedlichen Bedürfnissen einsetzbar, ermöglicht eine spezifische Bewertung durchzuführen und erfreuliche Ergebnisse zu erzielen sowohl für den Therapeuten als auch für seine unterschiedlichen Patienten. Seien es Kinder, Erwachsene oder ältere Menschen, die an Skelettmuskulatur- oder neurologischen Einschränkungen, Aufmerksamkeitsdefizit- oder Lernstörungen leiden."


Dr. M. Elisabetta Gaiatto, Physiaterin und Orthopädin
Santa Baldo, Physiotherapeut
Dr. Manuele Meneghel, Beschäftigungstherapeut

EINLEITUNG

 

"Aufgrund deren Komplexität bilden die oberen Gliedmaßen eine der größten Herausforderungen bei der Rehabilitation, ob es sich um die Folgen einer infantilen Zerebralparese, einer geburtshilflichen Lähmung oder um all die Gelenkeinschränkungen, die durch chronische Entzündungsprozesse, wie im Fall von rheumatoider Arthritis und / oder Fibromyalgie entstehen, handelt. Selbst eine einfache Periarthritis oder Tendinitis kann zu einer erheblichen Einschränkung bei den täglichen Aktivitäten führen.

 

Die therapeutischen Bemühungen müssen deshalb versuchen, die besten Ergebnisse zu erzielen, um die Lebensqualität des Patienten und derjenigen zu verbessern, die ihnen täglich dabei helfen. Um dies zu realisieren, benötigt der Beschäftigungstherapeut eine Reihe von Hilfsmitteln, um sowohl die Fähigkeiten und Schwierigkeiten des Patienten bei den verschiedenen Handlungen zu testen, als auch ihn zu trainieren, diese allmählich zu überwinden.

 

Möglicherweise muss die gleiche Übung mehrmals wiederholt werden, um aussagekräftige Ergebnisse zu erreichen. Hilfsmittel zu haben, die auch ohne die ständige Anwesenheit einer Aufsichtsperson bedient werden können, ist sehr vorteilhaft. Der Patient, der mit der Beschäftigungstherapie beginnt, erwartet ein Übungs- und Trainingsprogramm mit einer aktiven Rolle bei der Therapie, und verspricht sich eine Wiederherstellung der Fähigkeit und eine größere Autonomie zu gewinnen.

 

Für den Patienten ist es schwierig, die möglichen "Anpassungen" und Gegenleistungen zu verstehen. Die Motivation steigt, wenn er in einer Umgebung behandelt wird, die viele Vorrichtungen für das konkrete Testen jeder verbliebenen Bewegung, auch wenn seine Glieder sehr geschädigt sind, aufweist.

 

Dem Patienten das Bewusstsein zu geben, wie er z.B. greift oder wie er den Ellenbogen oder das Handgelenk beugt und streckt oder wie weit er die Schulter bewegen kann, ist strategisch, um eine starke, therapeutische Allianz aufzubauen und um eine Reihe an Übungen einzuteilen, die die unabhängige Handhabung verschiedener Nutzgegenstände zu Hause, bei der Arbeit und in der Freizeit wieder ermöglichen."

TERAPIA_OCCUPAZIONALE
 

 

"Das Verwenden von „neutralen“ Gegenständen und Materialien, fern von jeder emotionalen Bedeutung, weil sie unpersönlich sind und keine Erinnerungen an ähnliche, in der Vergangenheit benutzte Gegenstände hervorrufen, verleitet dazu, die Herausforderung leichter anzunehmen, sich über jeden kleinen Fortschritt zu freuen.

 

Diese modularen Hilfsmittel können, je nach Handlungsbedarf, auch in begrenzten Bereichen benutzt werden und erlauben eine genaue Bewertung und erfreuliche Ergebnisse zu erzielen, sowohl für den Therapeuten und als auch für die Patienten, seien es Kinder, Erwachsene oder ältere Menschen, die an Skelettmuskulatur- oder neurologischen Einschränkungen, Aufmerksamkeitsdefizit- oder Lernstörungen leiden.  

Wenn man sieht, wie ein Oberglied wieder seine Fähigkeiten aufnehmen kann und bei den alltäglichen Aufgaben immer mehr Unabhängigkeit gewinnt, auch wenn stark durch ein Trauma, eine neurologische Erkrankung, Arthritis, Arthrose oder Schlaganfall beeinträchtigt, verbessert sich das allgemeine Wohlbefinden des Patienten und ist Grund für Freude für die Familienmitglieder und die Therapeuten selbst.

 

In diesem Zusammenhang haben wir nach vielen Jahren Rehabilitation von Patienten mit komplexen Erkrankungen und mehreren Behinderungen unser Teorema-Programm mit den wichtigen Kritikbeiträgen der Patienten und ihrer Familien weiter ausgebaut."

 

Dr. M. Elisabetta Gaiatto, Physiaterin und Orthopädin
Santa Baldo, Physiotherapeut
Dr. Manuele Meneghel, Beschäftigungstherapeut

 

 

VERWENDER

 

Alle Personen mit funktionellen Einschränkungen, die eine selektive Rehabilitation der Geste in drei Dimensionen für Finger, Hand und Handgelenk erfordern. Die Alltagshilfen, die nachfolgend vorgestellt werden, können daher bei einem Verbesserungsprogramm der Gesundheit und der Lebensqualität für diejenigen Menschen eingesetzt werden, die an Krankheiten und körperlichen, psychischen Störungen, mit vorübergehenden oder dauerhaften Behinderungen, leiden.

mehr dazu
mehr dazu

MODULARITÄT

 

Die Modularität wird durch die Vielzahl an Möglichkeiten, die für die Durchführung der Beschäftigungsübungen vorgeschlagen werden, bewiesen, die sowohl in stehender als auch in sitzender Position durchgeführt werden können. Darüber hinaus werden verschiedene Arten von modularen Wandplatten vorgestellt.

 

Diese Platten kann man mit den geeignetsten Hilfsmitteln ausstatten, die aus den verfügbaren Themenbibliotheken ausgewählt werden. Bei den gleichen Platzbedingungen der Wandplatte kann man die therapeutischen Übungen, die vom Patienten ausgeführt werden, variieren.

 

Die Rüstzeit der Platte durch den Therapeuten ist minimal und erfordert keine Werkzeuge. Die nachfolgende Darstellung der einzelnen Hilfsmittel wird mit einer Informationsikone unterstützt, die deren Positionierungsmöglichkeit (vertikal, horizontal oder schräg) anzeigt.

 

 

 

 


 

FLEXIBILITÄT

 

Diese ergibt sich aus der Notwendigkeit, die Übungen für den Patienten entsprechend seiner Grenzen so funktional wie möglich zu gestalten. Nach der Wahl des Hilfsmittels, mit dem man üben möchte, wird dieses in der richtigen Höhe positioniert.

 

Die Möglichkeit, das einzelne Hilfsmittel höher zu positionieren, verleiht der Übung eine graduelle Entwicklung im Verhältnis zu der Verbesserung des Patienten. Darüber hinaus kann das gleiche Hilfsmittel auch in horizontaler oder in schräger Position von 0° bis 90° eingesetzt werden.

 

 

 

 

 


 

BIBLIOTHEKEN

Es werden eine Reihe von Hilfsmitteln, die dazu bestimmt sind, verschiedene Aktivitäten des täglichen Lebens zu simulieren, angeboten. Diese werden in verschiedene Bibliotheken "Halten und Einfügen", "Magic Snake", "Manipulativen Fähigkeiten", "Tätigkeiten im Haushalt", "Kleidung", "Ernährung" klassifiziert.

 

Ikonographische Symbole in Übereinstimmung mit der Darstellung der einzelnen Hilfsmittel werden zur leichteren Identifizierung der Zugehörigkeit der Bibliothek und anderer spezifischen Eigenschaften verwendet.

Die Grundmodule, auf die die Hilfsmittel installiert werden, sind aus antibakteriellem Material von hoher Qualität für eine lange Lebensdauer, UV- und vor allem wasserbeständig sowie leicht zu desinfizieren.

symbols

 


 

HILFSMITTEL-BIBLIOTHEKEN ANWENDUNG DES HILFMITTELS POSITIONIERUNG DES HILFSMITTELS
Hilfsmittel Manipulative Fähigkeiten Tätigkeiten im Haushalt Kleidung Ernährung Mit einer
Hand
Mit beiden
Händen
Horizontal Vertikal Schräg
ERGO 10 - AR10001 X X -  - X - - X -
ERGO 20 - AR10002 X X X  - X X - X -

HORIZONTALE SPIRALE
AR1008

X - -  - X - X X X
VERTIKALE SPIRALE
AR10009
X - - - X - X X X
SCHRÄGE SPIRALE
AR10010
X - - - X - X X X
ENDLOSE SCHRAUBE
AR10011
X - - - X X X X X
BIEGUNG-STRECKUNG
AR10012
X - - - X - X - -
LEITER - AR10013 X - - - X X X X X
PRONATION UND SUPINATION
AR10014
X - - - X - X - -
VERRIEGELUNG - AR10015 X X - - X - X X X
STROMSTECKER - AR10016 - X - - X X X X X
HANDGRIFFE - AR10017 - X - - X - X X X
BECHER - AR10018 - - - X X X - X X

DRUCKKNÖPFE UND KNÖPFE
AR10019

- - X - X X X X X
SCHNÜRSENKEL - AR10020 - - X - - X X X X
SCHNALLEN - AR10021 - - X - - X X X X
STIFTE - AR10022 - X - - X X X X X
SLALOM - AR10023 X - - - X X X X X
ZYLINDER - AR10024 - X - - X X X X X
OLIMPIC DISCS KLEIN
AR10027
 X - -  X  X X  X
OLYMPIC DISC GROSS
AR10028 
MAGNETIC GAMES PICCOLO
AR10029 
MAGNETIC GAMES GRANDE
AR10030 

FANTASY STICKS KLEIN
AR10031 

FANTASY STICKS GROSS
AR10032 
-
TRACK KLEIN
AR10047
TRACKS GROSS
AR10048 
-
RAD - AR10049  -
LEITER MIT HANDGRIFF
AR10050 
BASKET - AR10051 
HAKEN - AR10052 
Unterlagen
Unterlagen
Kapitel - 05 OCCUPATIONAL THERAPY
International Edition, printed in October 2016; Pages 207 - 246; English.

Möchten Sie mehr darüber wissen?

Made in Web Industry
arrow
This website or third-party tools used in it uses cookies useful for the proper functioning of the site and for the purposes described in the cookie policy. If you want to learn more or opt out of all or some cookies, see the cookie policy
By closing this banner, scrolling this page, clicking on a link or continuing navigation in any other way, you consent to the use of cookies. Accept